Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg

http://www.amateurtheater-bw.de

Als öffentlich anerkannter und geförderter Dachverband für das organisierte Amateurtheater in Baden-Württemberg vertritt der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. die Interessen seiner Mitgliedsbühnen auf Landes-, nationaler und internationaler Ebene, in Politik und Gesellschaft. Seit 1920 bietet er Theaterbühnen im Land ein vielfältiges Angebot und setzt sich jeher für eine steigende Qualität im Kunstfeld des Amateurtheaters ein.

Der Landesverband Amateurtheater betreut über 600 Mitgliedsbühnen mit rund 18.500 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der außerberuflichen darstellenden Kunst – von Schauspiel, Musik- und Tanztheater, Schultheater, Generationen- und Seniorentheater bis hin zu Kleinkunst und Puppenspiel. Jährlich veranstalten diese Mitgliedsbühnen knapp 10.000 Aufführungen und locken damit etwa 1,3 Millionen Zuschauer, um bürgernahes, aus der Gesellschaft geschaffenes Theater zu erleben.
Seit 1998 ist der Landesverband Amateurtheater ein beliehener Verband und verwaltet die finanziellen Mittel des Landes zur Förderung des Amateur- und Volkstheaterwesens in Baden-Württemberg. Damit zählt die Verteilung und Verwaltung von Fördergeldern zu einer der zentralen Aufgaben des Landesverbands. Die Mittel werden unter anderem für ein umfangreiches Fortbildungsprogramm mit 36 überregionalen Kursen sowie rund 135 Regionalkursen eingesetzt. Zudem werden Produktionszuschüsse in allen Sparten, institutionelle Zuschüsse für Freilichtbühnen sowie Zuschüsse für Investitions- und Baumaßnahmen an Amateurtheaterbühnen vergeben.

Darüber hinaus engagiert sich der Landesverband in kulturpolitischen Debatten und Gremien. Neben der Beteiligung am Fachbeirat Kulturelle Bildung des Wissenschaftsministeriums, wird ein reger Austausch mit kulturpolitischen Sprechern des Landtages initiiert und gepflegt. So wird die weitreichende Bedeutsamkeit des Amateurtheaters für die Gesellschaft bewusst gemacht und verankert.